Drucken

Herbstliche Falafelbowl mit Kurkuma-Falafeln und Tahini-Joghurt-Dip

Portionen 2 -3 Portionen
Autor Kichererb.se

Zutaten

  • Für die Kurkuma-Falafel:
  • 1 Dose Kichererbsen, 265g Abtropfgewicht
  • 50 g Kichererbsenmehl, ersatzweise gemahlene Haferflocken
  • 1 kleine Karotte, geraspelt
  • 1-2 Knoblauchzehe, n, zerdrückt
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer, gerieben
  • 1 kl. Bund Kräuter
  • 1 EL Tahin
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Sojasoße
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Paprika, edelsüß
  • 1/2 TL Koriander
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer

  • Für das Ofengemüse:
  • 1 Süßkartoffel
  • 1/2 Hokkaido Kürbis
  • 3-4 Karotten

  • Für den Tahini-Joghurt-Dip:
  • 200 g Sojajoghurt, ungesüßt
  • 2-3 EL Tahini, Sesampaste
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

  • Für die Bowl:
  • frischer Pflück-Salat
  • Getreide eurer Wahl, z.B. gekochter Quinoa
  • je 1/2 Limette zum Servieren
  • frische Kräuter

Anleitungen

  • Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Für das Ofengemüse Kürbis, Süßkartoffel und Karotten waschen. Den Kürbis halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. Süßkartoffel in Scheiben schneiden; die Karotten längs vierteln und nochmals halbieren. Gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und ca. 20-30 min backen.
  • Währenddessen die Falafel vorbereiten. Für die Falafel die Kichererbsen in einem Sieb unter laufendem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. In eine große Schüssel geben und mit einem Standmixer grob pürieren. Alle anderen Zutaten dazugeben und gut durchmischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Aus dem Falafel-Mix walnussgroße Bällchen formen. Ist die Mischung zu klebrig, die Hände mit etwas kaltem Wasser befeuchten. (*) Nachdem das Ofengemüse fertig und aus dem Ofen genommen ist, die Falafel im heißen Ofen für 15-20 min goldbraun backen. Während der Backzeit 1x wenden.
  • Für den Dip in einer kleinen Schüssel Sojajoghurt, Tahin und Zitronensaft miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kühl stellen.
  • Für die Bowl frischen Salat, Getreide eurer Wahl und das Gemüse in Schüsseln füllen. Die Falafel daraufgeben und mit Tahini-Joghurt-Dip, Limette und frischen Kräutern servieren.

Notizen

* wer mag kann die Falafel auch in Sesam wälzen. Schmeckt grandios!