Drucken

Healthy(ish) Rhabarber-Streusel mit Haferflocken

Autor Rebekka Trunz

Zutaten

Für Boden & Streusel:

  • 225 g (Dinkel-)Vollkornmehl
  • 175 g zarte Haferflocken
  • 150 g Vegane Butter, zimmerwarm
  • 100 g Roh-Rohrzucker
  • 2 EL Leinsamen, gemahlen
  • 4 EL Pflanzenmilch eurer Wahl
  • 1 EL Zimt, optional

Für die Füllung:

  • 500 g Rhabarber, ungeputzt gewogen
  • 3 EL Roh-Rohrzucker

Außerdem:

  • eine Handvoll frische Minze, optional

Anleitungen

  • Für die Füllung den Rhabarber waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Mit dem Zucker in eine Schüssel geben und für später bereitstellen. Der Zucker dient dazu, dem Rhabarber Wasser zu entziehen. Nun noch den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Für den Teig alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und mit den Händen zu einem Teig verkneten. Er sollte nicht bröselig, aber auch nicht zu feucht sein. Die Hälfte des Teiges auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit den Händen gleichmäßig zu einem großen Quadrat andrücken. Den Rhabarber darauf verteilen und den restlichen Teig als Streusel darauf verteilen.
  • Im vorgeheizten Ofen für etwa 25 min backen. Falls die Streusel zu braun werden, den Kuchen abdecken oder das Blech mit dem Kuchen eine Schiene nach unten schieben. Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen nehmen und etwas auskühlen lassen. Mit einem scharfen Messer In neun Stücke teilen (3 mal von jeder Seite einschneiden) und mit frischer Minze serviert genießen.

Notizen

Da der Kuchen recht saftig ist, habe ich ihn bei den sommerlichen Temperaturen draußen lieber im Kühlschrank aufbewahrt und die übrigen Stücke eingefroren. Am besten schmeckt er mit Quark und/ oder warm mit einer Kugel Vanilleeis.